Dr. Ulrike E. Göllner
Dr. Tim Bliesener

Mo. - Fr. 7.30 - 20.30 Uhr
Termine nach tel. Vereinbarung

Tel.: 0221 . 55 000 55

Parodontologie

Gesundes Zahnfleisch ist die Voraussetzung für schöne und gesunde Zähne bis ins hohe Alter

Jeder möchte schöne und gesunde Zähne haben, aber kaum einer denkt an sein Zahnfleisch. Dabei ist das Zahnfleisch für die Zähne genauso wichtig, wie das Fundament für ein Haus.

Als Praxis mit dem Schwerpunkt Parodontologie beschäftigen wir uns intensiv mit den Erkrankungen und der Genesung des Zahnfleisches, des Kieferknochens und des umliegenden Gewebes.
Kurz gesagt: dem kompletten Zahnhalteapparat, der die Zähne in der richtigen Position hält.

Eine sehr weitverbreitete und auch sehr unterschätzte Erkrankung in der Bevölkerung ist die Parodontitis.

    Was ist eine Parodontitis?

    Wenn der Zahnhalteapparat durch eine bakterielle Entzündung erkrankt ist, nennt man das Parodontitis, im Volksmund oft als Parodontose bezeichnet.

  • Bei einer Parodontitis wird der Kieferknochen durch eine chronische Entzündung so zerstört, dass es unbehandelt zum Verlust der Zähne führt.
  • Durch die starke bakterielle Belastung kann sich auch der allgemeine Gesundheitszustand durch eine nichterkannte oder unbehandelte Parodontitis verschlechtern.

    Eine akute oder nichterkannte Parodontitis erhöht das Risiko für:
  • Entzündungen im Körper
  • einen Schlaganfall
  • einen Herzinfarkt
  • eine Verschlimmerung von chronischen Atemwegserkrankungen
  • eine Verschlechterung allgemeiner Erkrankungen (wie z.B. Diabetes, Immunschwäche, ...)
    • Schwangere mit einer Parodontitis haben ein höheres Risiko für:
    • eine Frühgeburt
    • ein geringes Geburtsgewicht des Kindes

Wie erkennt man eine Parodontitis?
Für den Laien ist es sehr schwer, eine Parodontitis zu erkennen. Meistens wird diese Erkrankung gar nicht bemerkt, da sich der Knochen unter dem Zahnfleisch in der Regel ohne Schmerzen zurückzieht.

Wir überprüfen den Zustand Ihres Zahnfleisches bei jeder Kontrolluntersuchung. So können wir Zahnfleischerkrankungen rechtzeitig erkennen und (be-)handeln!

    Symptome, die auf eine Parodontitis hinweisen können:
  • freiliegende Zahnhälse
  • Zahnfleischrückgang
  • Zahnfleischbluten
  • gerötetes oder geschwollenes Zahnfleisch
  • Mundgeruch
    • Besonders gefährdet für die Entstehung der Parodontitis sind:
    • Raucher
    • Personen mit Erkrankungen wie Diabetes, Autoimmunerkrankungen, hormonelle Störungen, Osteoporose
    • Personen mit Parodontitis in der Familie
    • Schwangere
    • Personen mit Zahnersatz (Kronen, Brücken, Implantate oder herausnehmbaren Zahnersatz)
    • Personen mit falscher Mundhygiene
    • Personen mit viel Stress oder psychischer Belastung

Sprechen Sie uns an, wenn Sie eins der Symptome wiedererkennen oder zur Risikogruppe gehören.

2013 - Göllner & Bliesener | Impressum